Markenbildung

Hochschulstrategie ist ohne Markenstrategie heute nicht mehr denkbar

markenbildung_icon_1

Jede Hochschule hat heute eine eigene Hochschulstrategie. Diese ist in der Regel gut durchdacht, verbindlich und divers angelegt. Es existieren bekannte und bewährte Systeme, die die Umsetzung unterstützen und bei der Kontrolle helfen. Dies alles läuft souverän und reguliert ab und gehört heute zu den Standards der Hochschulentwicklung.

Das Problem: Nahezu alle Hochschulstrategien funktionieren nach den gleichen Mustern. Sie inspirieren, faszinieren und verführen nicht mehr. Sie werden von Mitarbeitern eher als hinderlich oder gar lästig denn als inspirierend, motivierend und sinnstiftend wahrgenommen.

Die Hochschulmarke als Sinnstifter

markenbildung_icon_2

Die Hochschule als Marke kann diese Lücke füllen. Eine Marke funktioniert, weil sie Sinn stiftet. Sie fasziniert. Sie inspiriert. Eine Marke wirkt nach außen auf Kunden und Stakeholder, aber auch nach innen auf die Mitarbeiter und Studierenden der Hochschule. Sie schafft Gemeinschaft und motiviert, beflügelt Sehnsüchte und regt zur Entwicklung an, zur eigenen und zur Hochschulentwicklung.

Keine Hochschule kann es sich heute noch leisten, in ihrer Komfortzone zu verharren. In einer Hochschulwelt, die von stetiger Entwicklung und Transformation geprägt ist, sind eine eigene Identität und eine eigene Marke unverzichtbar. Dazu gehört die Fähigkeit, gewohnte Perspektiven zu verlassen und sich auf Neues einzulassen.

Die Hochschulmarke wird ein Trumpf im Wettstreit um Studierende, Lehrende und Fördermittel. Das Stiften von Sinn wird wichtiger als Zielvorgaben. Stolz auf erbrachte Leistungen und Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten werden zu Kernkompetenzen von Hochschulen.

Querdenken weckt bisher unentdeckte Entwicklungspotentiale

markenbildung_icon_3

Das Image der Hochschulmarke ist das bedeutendste Aushängeschild Ihrer Hochschule und gleichzeitig ein wichtiges Instrument der Kommunikation Ihrer Ziele, Einstellungen und Werthaltungen. Die Marke steht dabei einerseits als leuchtendes Symbol für das jeweilige Angebotsportfolio, andererseits aber auch für die damit verbundenen Werte, Kompetenzen und die dahinterstehende Geisteshaltung. 

Der Aufbau und die Positionierung einer Marke tragen heute immer mehr den schnelllebigen und kurzfristigen Anforderungen eines immer dynamischer werdenden Marktes Rechnung. Dabei werden häufig kurzlebige Trends zur Markenideologie erklärt und Kernkompetenzen der Hochschule außen vorgelassen. Welche Entwicklungen langfristig in eine erfolgreiche Markenstrategie einfließen sollen, ist nicht immer so leicht herauszufiltern. Die Querdenkermanufaktur hilft Ihnen dabei, die sich immer schneller ändernden Anforderungen und komplexen Herausforderungen im wachsenden Wettbewerb der Hochschulen zu meistern. 

Die Hochschule als Marke bietet Mitarbeitern, Studierenden, Lehrenden und Stakeholdern ein vertrautes Element, welches Halt und Sicherheit vermittelt, etablierte Werte veranschaulicht und Vertrauen weckt. Dieser Anker in der riesigen Fülle an Möglichkeiten ist von allen Akteuren im Markt gerne gesehen. Wir helfen Ihnen Ihre Hochschule zu einer starken Marke zu machen, die Strahlkraft besitzt und Einzigartigkeit vermittelt.

Hochschulen müssen dabei Mut beweisen und Verantwortung übernehmen. Eine Marke entwickelt sich nicht von heute auf morgen. Dieser Prozess erfordert eine analytische Einschätzung der Spitzenleistungen Ihrer Hochschule, ein Selbstverständnis diese Leistungen kontinuierlich zu erbringen und das Selbstbewusstsein diese Leistungen zu kommunizieren.

1. Markenanalyse: Bestandsaufnahme Ihrer Hochschule

VORGEHEN

• Sichtung und Analyse aller genutzten Medien und Unterlagen Ihrer Hochschule
• Workshop zum Status quo der Markenidentität
• Analyse der aktuellen der Unternehmenskommunikation
• Interviews und Umfragen mit Studierenden und Beschäftigten

ERGEBNISSE

Auswertung der Interviews und Umfragen sowie der Workshop-Dokumentation:
• Hochschulstrategische Ziele; Zukunftsprojektionen und -szenarien
• Identifikation von besonderen Merkmalen, typischen Eigenschaften, Erfolgsfaktoren und Störfaktoren, sowie Stärken und Schwächen der Hochschule (SWOT)
• Identifikation möglicher Differenzierungs- und Alleinstellungsmerkmalen der Angebote
• Kundennutzen und Mehrwert für Zielgruppen
• Status quo der Nutzung der Kommunikationskanäle

2. Marktanalyse: In welcher Welt bewegt sich Ihre Hochschule?

VORGEHEN

• Wettbewerber-Analyse – regionale Einschränkungen
• Zielgruppen-Analyse
• Identifikation von relevanten Zukunftsthemen
• Workshop zur Definition von Personas und der Costumer Journey

ERGEBNISSE

• Motive, Bedarfe und Erwartungen der Zielgruppen
• Definition von Personas; Erstellen einer Customer Journey Map
• Zusammenstellung der Stärken und Schwächen
• Herausforderungen innerhalb Ihres Marktes
• Zusammenstellung der relevante

3. Strategie: Welche Rolle soll Ihre Hochschule zukünftig einnehmen?

VORGEHEN

• Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung eines Strategie-Workshops

ERGEBNISSE

• Definition der Markenidentität: Vision und Mission, Werte, Erfolgsfaktoren und Hochschulleitbild
• Kommunikationskonzept: Definition der wichtigsten Botschaften und Kommunikationsthemen
• Definition der Zielgruppen/Personas (Motive und Bedürfnisse)
• Festlegen der Zielgruppenansprache in Wort und Bild
• Definition des Markenkerns: 9-Feld-Matrix zur Markenentwicklung
• Kommunikationskonzept
• Definition der für die Zielgruppen relevanten Kommunikationskanäle und Medien

EMPLOYER BRANDING

• Grundlagen für eine erfolgreiche Mitarbeitergewinnung
• Grundlagen zur Leistungssteigerung durch Sinnstiftung
• Grundlagen zur Mitarbeiterbindung durch Gemeinschaftssinn und Eigenverantwortung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen